fbpx
.st0{fill:#FFFFFF;}

Stimmung tötet Motivation – Betriebsklima als Führungsaufgabe? 

Erfolgreicher Leader oder nur geduldeter Vorgesetzter?

Gerade wir Führungskräfte auf der operativen Führungsebene - sind die entscheidende Schnittstelle zwischen den strategisch gesteckten Zielen und Aufgaben der Unternehmensführung, und der für die Umsetzung verantwortlichen Ebene , den operativ tätigen Mitarbeitern, der Basis jedes Unternehmens.
Und trotzdem messen viele Unternehmen dieser Bedeutung immer noch nicht den Stellenwert zu, den Führungskräfte tatsächlich haben.

Oftmals werden ehemals gute Fachkräfte in die Führungsfunktion durch "Handauflegen" gehoben, ohne die neue Führungskraft beim Übergang in die neue Führungsrolle zu unterstützen. Ohne ihr bei der Entwicklung ihrer neuen Führungspersönlichkeit nachhaltig Hilfestellungen anzubieten.  


Die Folgen solcher "Himmelfahrtskommandos" sind fatal!

Die direkte Führungskraft gilt immer noch als einer der Hauptgründe dafür, dass sich nur 15% der deutschen Mitarbeiter emotional stark an Ihr Unternehmen gebunden fühlen.

70% fühlen sich nur gering, 15% überhaupt nicht an ihr Unternehmen gebunden.

Hallo zu herzlich willkommen zu diesem Video!



 "Stimmung tötet Motivation"

Betriebsklima als Führungsaufgabe?



Die Performance Ihres Teams hängt nachhaltig von der Mitarbeiterzufriedenheit ab.

Und die Mitarbeiterzufriedenheit hängt nachhaltig von der Stimmung im Unternehmen und in ihrem Team ab.

Der Galopp-Ingagement-Index zeichnete in den letzten Jahren immer wieder ein erschütterndes Bild.
Lediglich 15% der Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz fühlten sich emotional stark an ihr Unternehmen gebunden.


Und mit dafür verantwortlich war laut Befragungen ein schlechtes betriebliches Klima in den Unternehmen.


Von vielen Befragten wurde genau für dieses schlechte Klima die direkte Führungskraft verantwortlich gemacht.
Nicht umsonst sagt man auch:
„Mitarbeiter verlassen nicht das Unternehmen, sondern ihre Führungskraft!“

Wenn somit die Stimmung nachhaltig die Leistungsfähigkeit und Mitarbeiterbindung in Unternehmen beeinflusst, muss die Beeinflussung der Stimmung Führungsaufgabe sein!

In diesem Video erfahren Sie, ….

  • warum hierbei Emotionen eine besondere Rolle spielen,
  • warum reine Rationalität im Business ein gefährlicher Mythos ist,
  • warum Emotionsmanagement Führungsaufgabe sein muss,
  • warum Emotionen im Guten wie im schlechten viral ansteckend sind,
  • welche Bedeutung das Thema Emotionsmanagement im Rahmen der Selbstführung wie auch im Rahmen der Mitarbeiterführung hat,
  • warum wir Führungskräfte hierbei als Vorbild voran gehen müssen,
  • und mit welchen konkreten Tools Sie Ihr persönliches Selbstmanagement zur Erschaffung führungsdienlicher Stimmungen und Emotionen nutzen können!

über den author

 

Thorsten Springauf ist seit rund 20 Jahren als feuerwehrtechnischer Einsatzleiter und aktive Führungskraft in der mittleren Führungsebene tätig.

Seit 2011 arbeitet er auch als Coach und Trainer mit Führungskräften, mit Erfahrungen aus mittlerweile mehr als 700 Coachingeinheiten.

Ergänzt wird sein fundiertes Praxiswissen zudem durch Qualifikationen in den Bereichen Mindset-Coaching, Resillienz Management, Mimik-Analystic und Personality-Profiling.

Seine Tools & Führungsstrategien folgen dem Leitsatz "aus der Praxis für die Praxis" und richten sich im Speziellen an aufstrebende Führungskräfte.


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>